Erfolgsglück – MUTausbruch  

Jetzt ist Schluss mit Zurückhaltung, es wird Zeit für einen MUTausbruch.

Wer als Kind eine Mutprobe machen musste, um bei der Gruppe bzw. Clique aufgenommen zu werden, hat schwierige Herausforderungen meistern müssen. Diese extrinsische Motivation, also eine Motivation von außen, hat Druck erzeugt. Die Freude hat oft nicht lange angehalten, da man immer wieder von der äußeren Bestätigung abhängig war.

Glücklicher werden wir, wenn wir Dinge TUN, die intrinsisch motiviert sind. Die Motivation, die von innen kommt, sozusagen aus unserem Herzen.  Die Herausforderung darin besteht, Dich selbst zu motivieren und wieder zu pushen. Es gibt niemanden anderen der das macht. In diesem Fall kann man aber auch niemanden anderen die Schuld geben, wenn es nicht funktioniert. Selbstverantwortung = Du gibst Dir selbst die Antwort.

In der Mutprobe verlassen wir die Komfortzone und gehen über unsere alltäglichen Grenzen. Wie oft verlassen wir die Komfortzone, wenn es um unsere inneren Pläne, Wünsche und Ziele geht? Die Erfahrung zeigt uns, viel zu selten.

Wahrheit oder Pflicht? Das war ein Spiel für Mutige. Mit klopfenden Herzen haben wir früher mit unseren Freunden dieses Spiel gespielt und uns gegenseitig herausgefordert. Stillschweigend haben wir gehofft, dass wir bei Pflicht unseren geheimen Schwarm küssen dürfen, das wir uns sonst nie getraut hätten. Wir haben unsere Gedanken und Geheimnisse ausgesprochen, die noch keiner wusste. Es war ein Spiel, das uns erlaubt hat, mutig zu sein, ohne Angst davor zu haben, was andere darüber denken. Wie wäre es, wenn wir diese jugendliche Leichtigkeit in unser aktuelles Leben übernehmen?

Wie bei der Mutprobe, haben wir oft Angst von der Gruppe abgelehnt zu werden. Wir verlassen die Komfortzone, um Zuspruch zu erhalten.

So gesehen will uns die Komfortzone also nur vor Gefahren beschützen. Denn wenn wir es uns zu Hause gemütlich machen, ordnungsgemäß unsere Arbeit erledigen und unsere Meinung nicht mitteilen, um nicht anzuecken, kann uns auch nichts passieren.

Wenn wir ehrlich zu uns selbst sind, geht es um viel mehr. Wollen wir uns anpassen, nichts riskieren und den Weg des geringsten Widerstandes gehen? Wollen wir authentisch, ehrlich sein und uns so zeigen, wie wir wirklich sind, um uns persönlich weiterzuentwickeln? Die Antwort darauf kennst Du.

Wenn wir das Risiko eingehen, abgelehnt zu werden, erhalten wir die Chance, unser wahres Ich zu entdecken und unseren selbst-bestimmten Weg zu gehen.

Egal, wofür du dich entscheidest – es wird Menschen geben, die dich dafür verurteilen. Es wird Menschen geben, die es nicht verstehen werden. Wichtig ist, dass Du Deinen Weg verstehst und auch gehst! Nimm den Schleier der Angst ab und finde Deinen eigenen Weg.

Du kannst das Spiel des Lebens nur spielen und nicht gewinnen. Wenn Du einmal am Himmelstor stehst, wirst Du nicht gefragt, ob Du im Leben gewonnen hast, sondern wie Du das Spiel des Lebens gespielt hast. Ich hoffe für Dich, dass Du sagen kannst, ich habe das Spiel genossen, habe Freude geschenkt und viele Erfahrungen machen dürfen.

„Es gibt Menschen, die fühlen den Regen, andere werden nur nass!“ lautet ein Zitat von Bob Marley. Genauso ist es mit unseren Träumen und Zielen. Fühle Deinen eigenen Weg und spüre jeden Regentropfen.

In dem Buch „Fünf Dinge die Sterbende bereuen“ geht es darum, was Menschen an Ihrem Sterbebett bereuen, in ihrem Leben nicht getan zu haben. Ein Satz davon ist: “Ich wünschte, ich hätte den Mut gehabt, mein eigenes Leben zu leben”.

Entscheide und lebe Dein eigenes Leben!

Welche drei Dinge oder Vorhaben möchtest Du umsetzen?
Welche Wünsche und Ziele sagt Dir Deine innere Stimme schon so lange, immer und immer wieder?

  1. ……………………….
  2. ……………………….
  3. ……………………….

„Wie du am Ende deines Lebens wünschest gelebt zu haben, so kannst du jetzt schon leben.“, so lautet ein Spruch von Marc Aurel.

Wenn Du die Wahl hast, das zu tun, was deine Intuition und Dein Herz dir sagen, solltest Du dafür (nicht) einstehen?

Fang heute an, kühn zu handeln! In dem Moment, wo du dich einer Sache wirklich verschreibst, rückt der Himmel in deine Reichweite.“ (Johann Wolfgang von Goethe)

Der Weg zum Erfolgsglück beginnt mit dem ersten Schritt. Starte jetzt los, denn es ist Zeit für einen MUTausbruch!

Pin It on Pinterest

X